Stadt Hückelhoven

Auf Startseite zeigen

Forstmaßnahmen in Waldbeständen der Stadt Hückelhoven

Die Verwaltung weist darauf hin, dass derzeit die Waldbestände der Stadt Hückelhoven in verschiedenen Ortsteilen durchforstet werden. Neben notwendigen Maßnahmen der Verkehrssicherung, insbesondere entlang der Waldränder, werden auch kranke oder bereits abgestorbene Bäume aus den Beständen entfernt. Hierdurch soll erreicht werden, dass sich Baumkrankheiten nicht weiter ausbreiten und gesunde Bäume nachhaltig gesichert werden.

Auch die Wälder hatten in den letzten Jahren mit klimatischen Extremen zu kämpfen und sind auch dadurch bedingt, teilweise in ihrem Fortbestand gefährdet. Die nun festzustellenden Maßnahmen in den städtischen Wäldern, die in Abstimmung mit der Naturschutzbehörde und unter Aufsicht und Anleitung der Forstverwaltung durchgeführt werden, dienen auch dazu, die Bestände zu stärken und den Wald langfristig und klimastabil aufzustellen.

Sollte sich nach Abschluss der Forstmaßnahmen eine natürliche Verjüngung nicht durchsetzen, werden neue Pflanzungen vorgenommen.

Es wird um Verständnis darum gebeten, dass die Wege, die durch die Arbeiten in Anspruch genommen werden müssen, im Bedarfsfall erst nach Abschluss wieder überarbeitet werden können.

Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass ein Betreten der jeweils betroffenen Waldfläche, während Holz geschlagen und aufgearbeitet wird, gemäß Landesforstgesetz NRW verboten ist.