Stadt Hückelhoven

Auf Startseite zeigen

Weihnachtstasse im Verkauf

Seit dem Jahr 2008 gibt es in Hückelhoven jedes Jahr eine neue Weihnachtstasse. Was vor zehn Jahren mit einem durch die Stadtmarketing GmbH ins Leben gerufenen Malwettbewerb begann, hat sich ein Jahr später dann in eine neue Richtung entwickelt. Seitdem entwirft die Millicher Künstlerin Bernadette Schmitt in Absprache mit der Stadt jedes Jahr eine neue Tasse aus der Sammelreihe aus einem anderen Hückelhovener Stadtteil. In diesem Jahr ist Schaufenberg auf der Tasse verewigt und bildet damit die neunte Tasse in der Reihe, nach Hückelhoven (2009), Ratheim (2010), Hilfarth (2011), Baal (2012), Brachelen (2013), Doveren (2014), Millich (2015) und Kleingladbach (2016).

Die Künstlerin hebt mit ihrem Motiv der Schaufenberg Tasse noch einmal besonders die Bergbaugeschichte der Stadt Hückelhoven heraus. Die Tasse zeigt die 1921 erbaute Bergbausiedlung an der Jacobastraße „geschmückt“ von der Bergkapelle. Außerdem ist die sieben Jahre später erbaute „Friedrich Honigmann“ Grundschule zu sehen. Weihnachtstasse_2017_SchaufenbergDie Schule wurde nach dem Gründer der Zeche Sophia-Jacoba, Friedrich Honigmann“ benannt. Zudem steht im Vordergrund noch das Dorfkreuz von 1879 und das „Rad“ das jedem ins Auge fällt der von Schaufenberg in Richtung Ratheim unterwegs ist.

Die durch ein aufwendiges Druckverfahren entstandene Tasse ist erscheint in einer limitierten Auflage von 500 Stück. Die Tasse hat ein Fassungsvermögen von 0,3 Liter. Der Verkaufspreis beträgt unverändert 6,50 Euro pro Tasse, wodurch lediglich die Produktionskosten abgedeckt werden.

Ab sofort kann die „10. Hückelhovener Weihnachtstasse“ im Stadtbüro der Stadtverwaltung Hückelhoven zu den Öffnungszeiten (Mo./Di./Mi.: 08:00 – 16:00 Uhr, Donnerstag: 08:00 – 19:00 Uhr, Freitag: 08:00 – 14:00 Uhr) erworben werden.

Telefonische Reservierungen zum Erwerb sind leider nicht möglich.