Stadt Hückelhoven

Tourismus

Fahrradfahren

Hückelhoven liegt inmitten der Rurniederung und bezeichnet sich selbst als Stadt im Grünen. Sie ist ein idealer Ausgangspunkt für Freizeitradfahrer und ist Teil gleich mehrerer verschiedener Themenrouten, die durch das Stadtgebiet führen. Vor allem die flachen Radwege entlang der Rur sind auf Grund der leichten Befahrbarkeit und der reizenden Landschaft bei Radfahrern von nah und fern beliebt.


Das Knotenpunktsystem


In Hückelhoven können Radfahrer – wie übrigens im gesamten Heinsberger Land – nach Zahlen radeln, sprich: nach dem in den benachbarten Niederlanden und Belgien so beliebten Knotenpunktsystem. So kann der Radler wählen, ob er sich nach Orten, Knotenpunkten oder nach touristischen Routen (z.B. NiederRhein-route oder RurUfer-Radweg) orientieren will. Das macht es Radwanderern leicht, ihre Route individuell und einfach zu planen. Dabei sind auch Abstecher in die Umgebung möglich. Von den 90 Knotenpunkten im Heinsberger Land sind 25 mit den Systemen der Nachbarn verknüpft und erleichtern so ein nahtloses Regionen übergreifendes Radfahren.

Erkennbar ist das Knotenpunktsystem auf deutscher Seite an den rot-weißen Pfeil-, Tabellen- und Zwischenwegweisern, im benachbarten Ausland tragen die Symbole eine grüne Farbe. Sie vermitteln unterwegs Hinweise zu nahgelegenen Ortschaften nebst Entfernungsangabe und parallel laufenden touristischen Routen mit dem entsprechenden Logo. Darüber hinaus stehen dem Radwanderer an allen Knotenpunkten Orientierungstafeln zur Verfügung, die einen Überblick über das gesamte Radwandernetz geben und den aktuellen Standort anzeigen.